Wildblumen in Aquarell Tagesworkshop

Gemeinsam erkunden und malen wir die heimische Pflanzenwelt in gelassener und liebevoller Atmosphäre

Sonntag 26. August / 10-17 Uhr / Haus Coerde, Münster

Das wirst Du lernen

  • Wie Du botanische Aquarelle mit Freude malst
  • Wie Du Deinen Blick schärfst für Vielfalt und Schönheit der heimischen Pflanzenwelt
  • Zeichengrundlagen, Aquarelltechniken und Tipps für botanische Aquarelle

In diesem eintägigen Workshop erlernen die Teilnehmer*innen Zeichengrundlagen und Aquarelltechniken für botanische Malerei. Am Ende des Workshops hast Du mit mir eine Wildpflanze in Aquarell gemalt und bist motiviert selber weiter zu machen.

Mit Hilfe von botanischem Wissen und offenen Augen, lernst Du die Techniken von Blumenaquarelle Schritt für Schritt in liebevoller und gelassener Atmosphäre.

Wie viel kostet der Workshop ?

Der Workshop kostet 140€ inklusive Material, Kaffee und Knabbereien. Der Tagesworkshop beginnt Sonntags um 10 Uhr und endet um 17 Uhr.

Wo findet der Workshop statt?

Der Workshop findet im Atelier Art & Weise von Monika Schiwy im Haus Coerde statt. Das Haus Coerde ist schön im Grünen gelegen und lädt dazu ein die Umgebung zu erkunden. (Coermühle 50, 48157 Münster)

Wann findet der Workshop statt?

Der Workshop findet immer Sonntags von 10-17 Uhr statt. Aktueller Termin ist der 26. August.

Ich hoffe, Du kommst mit und entdeckst, bewunderst und malst die Natur mit mir zusammen!

Wildblumen in Aquarell

Tagesworkshop 26. August 10-17 Uhr
140
  • Sonntag 26.8.2018
  • Ganztägig 10-17 Uhr
  • WO: Atelier Art& Weise im Haus Coerde (Coermühle 50, 48157 Münster
  • Inkl. Kaffee und Knabbereien
  • Inkl. Material

Häufige Fragen

Papier, sowie eine Grundausrüstung an Aquarellfarben und allen weiteren Materialien werden gestellt. Wenn Du Deine eigenen Farben oder Dein Aquarellskizzenbuch mitbringen möchtest, kannst Du dies gerne tun. Du musst aber kein eigenen Material mitbringen

Jede*r Teilnehmer*in bringt sich selbst etwas zum Mittagessen mit. Getränke, Kaffee und Gebäck sind inklusive und reichlich vorhanden.

Mit dem PKW

Das Atelier Art & Weise im Haus Coerde (Coermühle 50, 48157 Münster

Von Münster aus fährst Du die Grevener Straße nördlich Richtung Sprakel. Kurz nachdem die Grevener Straße in die Sprakeler Straße übergeht (nach einem Bahnübergang), biegst Du rechts in die Straße Coermühle ein (Du durchfährst ein kleines Industriegebiet) und folgst der Straße, bis Du nach ca. 800 m das Haus Coerde rechtsliegendin einer scharfen Linkskurve erreichst.

Von der Kanalstraße oder der Speicherstadt Coerde aus biegst Du in die Straße „Zum Rieselfeld“ ein und folgst der Straße, bis diese die Bahntrasse überquert. Hier biegst Du vor den Bahngleisen scharf links in die Coermühle ein und erreichst m das Haus Coerde nach ca. 600 m.

Parkplätze sind auf dem Werkhof von „Haus Coerde“ ausreichend vorhanden.

 Das Atelier befindet sich gegenüber der Gewächshäuser (Treppen hoch).

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Buslinie 16 der Stadtwerke Münster fahren Sie ab Münster Hbf oder Sprakel bis zur Haltestelle „Am Knapp“. Von dort aus sind es ca. 10 Fußminuten bis zur Haus Coerde.

Zur späteren Stunde fahren Nachtbusse regelmäßig ab der Haltestelle „Am Knapp“ zurück zum Hbf Münster oder in Richtung Sprakel.

Eine detaillierte Wegbeschreibung bekommst Du nach der Anmeldung noch einmal per Mail.

Leider ist das Atelier Art &Weise nur über Treppen zu erreichen.

Ja, meine Aquarell-Workshops sind extra so angelegt, dass auch Anfänger*innen erste Erfolge mit ihnen haben.
Mein Motto ist: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht?

Bei einer Absage bis eine Woche vor Kursbeginn wird 40% der Kursgebühr einbehalten. Bei kurzfristiger Absage der Teilnahme ab einer Woche vor Workshop-Beginn muss die komplette Workshop-Gebühr in Höhe von 140,00 Euro einbehalten werden, falls kein Ersatzteilnehmer gefunden werden kann.

Schreibe mir an info@geschesanten.com und ich beantworte Dir gerne alle Fragen.

Wer bin ich?

Hallo, ich bin Gesche.

Ich bin Ökologin und Künstlerin und liebe es meine Leidenschaft für Botanik und meine Freude am Aquarellmalen zu kombinieren.

Als autodidaktische Künstlerin kenne ich die Ängste und Sorgen von Anfängern der Aquarellmalerei. Viel zu häufig sehe ich Aquarellfarben unbenutzt rumliegen, weil ihre Besitzer Sorge haben, sie seien nicht gut genug. 

Hier ist mein Geheimnis: Ich male zwar schon seit ich zehn bin mit Aquarellfarben, aber meine Blumenaquarelle waren bis vor ein paar Jahren auch nur mittelmäßig.

Den Durchbruch hatte ich vor einigen Jahren am Ende meines Ökologie-Studiums.

Als Ökologin (Master of Science Landschaftsökologie) kenne ich mich sehr gut mit der heimischen Pflanzenwelt aus. Ich liebe es durch die Landschaft zu streifen, und Pflanzen zu bestimmen.

Doch irgendwann kam ich an den Punkt, an dem mir das Bestimmen, Zählen und Messen von Pflanzen einfach nicht mehr ausreichte. Etwas fehlte.

Bisher hatte ich meine Malerei und meine wissenschaftliche Arbeit strikt getrennt. Doch dann kombinierte ich mein Botanik-Wissen mit meinen Aquarellen.

Ich kramte ich mein Skizzenbuch wieder heraus und fing an Wildblumen nicht nur zu bestimmen, sondern auch in Aquarell zu malen. So gewann ich nicht nur mehr Sicherheit beim Zeichnen und Malen, sondern auch noch mehr Freude an Botanik und Pflanzenbestimmung.

Und siehe da, Freude zog wieder in meine Arbeit und in meine Kreativität ein.

Ich finde es wichtig, sich bei Botanischen Aquarellen auf das Wesentliche zu konzentrieren: Dem Spaß beim Malen und die Freude an den Blumen.

Dieser Kurs soll beides miteinander verbinden.

Menü schließen
×
×

Warenkorb