Die Wagemutige – Schritt 2 auf dem Malende Naturforscher*innen Pfad

Zur Übersicht dieser Blogserie “Was ist der Malende Naturforscher*innen Pfad” kommst du hier.
Zu Schritt 1“Die Träumerin” kommst du hier.

Erste zögerliche Schritte.  

Du hast es gewagt. Dich getraut. Nach langem, stillem Zugucken auf YouTube, Pinterest oder in der Malende Naturforscher*innen Facebookgruppe hast du dir Farben und Papier besorgt (oder wieder rausgeholt) und das erste Tutorial ausprobiert.
Vielleicht bist du begeistert, wie schnell und einfach das war. “Toll!”
Vielleicht bist du aber auch enttäuscht von deinem Bild. Findest es hässlich. “Siehst du, wusstest ich doch, ich habe einfach kein Talent!

Ehrlich gesagt, ist es erstmal gar nicht wichtig, ob du dein Bild jetzt gut oder schlecht findest. Noch unwichtiger ist, ob andere das tun. Oder, ob es jetzt rein objektiv (, als ob das ginge,) ein gelungenes Aquarell ist.
Das Wichtigste ist, dass du angefangen hast!

Es gibt mehr unbenutzte Aquarellkästen, als benutzte. Indem du es einfach mal ausprobiert hast, bist du schon weiter, als die meisten jemals kommen. Herzlichen Glückwunsch! Du kannst stolz auf dich sein!
Ernsthaft, feiere das ruhig ordentlich. So viele bleiben im ersten Schritt, im Träumen, hängen.

Hilfe, ich habe ein hässliches Bild gemalt!

So, da wir nun aber alle nicht Mönche auf einem Berg sind, die völlig befreit von Erwartungshaltungen ihr Leben leben, kann es passieren, dass du enttäuscht bist.
Das ist okay. Das geht uns allen mal so.

Gerade in der Botanischen Malerei haben wir ja gewisse Ansprüche an das Endergebnis.

Denk dran, du brauchst kein Talent, nur die Zuversicht weiterzumalen!


Das sage ich nicht einfach so.

Vielleicht denkst du, dass die anderen, die du im Internet mit ihren Bildern und Skizzenbüchern siehst, mich eingeschlossen, einfach von Natur aus besser sind, dass diese Frauen Talent (oder Zeit) haben, die du nicht hast. 

Die sind besonders, die Ausnahmen und du bist es nicht. 


Das stimmt aber nicht. Du kennst sicherlich den Spruch „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“, und das ist richtig. Meister werden gemacht und zwar von anderen Meistern

Was du jetzt brauchst

Was du jetzt brauchst, ist ein Ort, wo du kompakt und systematisch die Grundlagen lernst.
Welches Material eignet sich für Anfängerinnen? Wie bringst du Farben aufs Papier und zwar ohne diese komischen Flecken?
Du brauchst jemanden, die dir eine Brücke baut zwischen deinen ersten Anfängen, Aquarelltechniken und botanischen Motiven. Jemand, die dich von deinen ersten krummen Anfängen hin zu erkennbaren Blumenbildern führt.
Genau das biete ich in meinem Onlinekurs “Die 5 essentiellen Aquarell Techniken für Neulinge in Botanischer Malerei​​”

Der Kurs zeigt dir nicht nur was die wichtigsten Aquarelltechniken sind, sondern auch wie du sie in botanischen Motiven anwendest und miteinander kombinierst.

Die eine Sache, die deine Technik sofort verbessert

In diesem Video erzähle ich dir nicht nur, warum Talent total überschätzt ist, sondern teile mit dir auch die wichtigste Aquarelltechnik, um deine Bilder sofort zu verbessern.


Du willst das Geheimnis lieber lesen?

Okay, hier ist es: Benutze einen Mal-Lappen. Egal ob Küchenrolle oder altes Frotteetuch, hauptsache du hast einen zur Hand. Er ist der einfachste Weg deine Wassermenge zu kontrollieren und zu verhindern, das du immer unschöne Wasserflecken und dunkle Trocknungsränder hast.

Wenn du noch mehr lernen willst

Einen Überblick und Übungen für Grundlagen in Aquarell, damit du erste Erfolgserlebnisse feiern kannst und nicht frustriert aufgibst.Was dir hilft ist, nicht nur zu lernen was die verschiedenen Aquarelltechniken sind, sondern auch wie und warum du sie in der botanischen Malerei anwendest.

Genau deshalb gibt es meinen kleinen
Onlinekurs “Die 5 essentiellen Aquarell Techniken für Neulinge in Botanischer Malerei​​”    

Der nächste Schritt auf dem Malende Naturforscher*innen Pfad ist “Die Enthusiastin”.
Wie du aus der ersten Euphorie eine regelmäßige Mal-Praxis machst. 

Schreib was Schönes...

Menü schließen
×
×

Warenkorb