Meine Aquarellpalette- Vom Metallkasten zum Porzellanteller + Liste mit meinen Lieblings-Farbtönen

Hast Du Dich schon gefragt, welche Farben ich verwende, welche Farbtöne ich brauche und wie viele Farben für Botanische Aquarelle nötig sind? Dann ist dieser Beitrag für Dich.

Meine Aquarellpalette entwickelt sich ununterbrochen weiter. Neue Lieblingstöne wandern ein, nicht benutzte Reste werden aussortiert und meine Mal- und Mischweise entwickelt sich weiter.

Die Farben, die ich gleich vorstelle sind jedoch über die letzten Monate getestet und für gut befunden worden.

Aquarell Palette, Botanische Aquarelle, Material und Zubehör

Die Palette

Bis vor kurzem habe ich ganz klassisch mit einem Metallkasten voll mit Farbnäpfen gearbeitet. Von meinem alten, mittelgroßen Anfängerkasten war ich zu einem großen mit Platz für 48 halbe Näpfe übergegangen.

Doch irgendwie wurden wir nicht glücklich zusammen. Zum einen benutzte ich fast nur noch Tubenfarben, denn mir gefällt es für größere Aquarelle schön dicke Pinsel zu nehmen und ordentlich viel Pigment zu verwenden, das geht mit den kleinen Näpfen nur schwierig. Außerdem merkte ich (und viele andere auch), das auf der Oberfläche der neueren Metallkästen das Mischen wirklich schwierig ist, ständig sammelte sich das Wasser in Perlen, statt sich zu verteilen.

 

Dann fand ich diese weißen Servierplatten – und es war Liebe auf den ersten Pinselstrich! Ich habe eine große (circa 33 cm lang) und zwei kleinere (circa 23 cm lang), auf deren Rand ich die gleichen 22 Farben in der gleichen Reihenfolge getan habe.

So kann ich für verschiedene Projekte verschiedene Servierplatten nehmen ohne die Misch-Oberfläche zu reinigen.

Wenn Farbe angetrocknet ist, sind sie ganz einfach mit ein bisschen Sprühnebel aus der Flasche wieder reaktivierbar.

Die Farben

Zurzeit habe ich 21 Farbtöne standardmäßig auf der Palette. Nur ganz selten greife ich noch zu zusätzlichen Farben.

Meine bevorzugte Marke ist Lukas Aquarell 1862, in der untenstehenden Liste sind alle Farben von Lukas, falls nicht anders angegeben. Ich habe außerdem die Pigmente in den Farbtönen notiert, damit Du diese gegebenenfalls auch bei einer anderen Marke unter einem anderen Namen wiederfinden kannst.

Grundsätzlich bevorzuge ich Farben mit nur einem Pigment, die ich dann selber Mischen kann, ohne groß Brillanz zu verlieren.
Nur einige, wenige Lieblinge wie Umbra gebrannt und Neapelgelb bilden die Ausnahme.

 

Meine Farben

Alle mit ** markierten Farben empfehle ich als Grundausstattung für alle, die gerne (Botanische) Aquarelle malen wollen.

Alle mit ! markierten Farben sind absolute Lieblingstöne von mir, die ich nicht missen möchte.

 

Echtgelb Zitron PY3

Echtgelb hell PY155**

Gummigutt Gelb PY153 !

Echt-Orange PO71**

Echt-Rot PR242**

Magenta PR122**

Echt-Rosa/Chinachridon Rosa PV19 !

Purpur PV19

Kobalt Violett PV14

Indigo PR176, PB15:1, PBk7 !

Preußischblau PB 27 !

Ultramarin dunkel PB29**

Kobalt blau PB29 PW6 (Royal Talens van Gogh)

Cyan PB15:3**

Kobalt Türkis PB28 !

Phatalogrün PG7**

Gelbgrün PY129

Umbra gebrannt PY155, PR176, PBk7**

Siena gebrannt PBr7

Lichter Ocker PY42**

Neapelgelb PY53, PBr24 !

Meine Empfehlung

Nimm diese Auflistung als Anhaltspunkt und Leitfaden, nicht als absolutes Regelwerk. Wenn Du einen fertig zusammengestellten Kasten mit 12 oder 24 oder sogar 48 Farben gekauft hast, dann nutze erstmal diese Farben. Ich habe die ersten Jahre auch mit den gleichen 12 Farben gearbeitet.

Wenn Du gut mit Deinem Metallkasten klarkommst, dann gibt es keinen Grund zu wechseln!

Für unterwegs nutzte ich auch immer noch meinen Metallkasten mit Platz für 24 halbe Näpfe.

Wenn Du Dir jedoch mehr Platz zum Mischen wünschst, kann ich Dir eine weiße Porzellanplatte oder -teller wärmsten ans Herz legen.

Je öfter Du malst, desto mehr merkst Du, wo gegebenenfalls Lücken in Deinem Kasten sind oder wo weitere Farbtöne Dir das Leben leichter machen könnten, dann kannst Du diese Liste als Anhaltspunkt nehmen.

Lass Dich nicht davon abhalten Botanische Aquarelle zu malen, weil Dir ein paar Farben aus der Liste fehlen.

Male und Mische mit dem was Du hast. Hier findest Du noch ein paar ältere Blogposts zum Thema:

Der Grüne Faden – Grüntöne in Aquarell mischen

Aquarell Grundlagen: Temperatur, Transparenz und Brillanz – Wofür muss ich das wissen?

Wie mische ich das? Acker-Stiefmütterchen in Aquarell

 

Schreib was Schönes...

Menü schließen
×
×

Warenkorb