Fünf Dinge, die meine Kreativität fördern und, die ich trotzdem viel zu selten tue

Wir alle wissen, dass es uns „gut tut“ gesund zu essen und regelmäßig moderat zu bewegen. Uns ist schon bewusst, dass das krumme Sitzen am Computer nicht wirklich gegen Nackenschmerzen hilft oder, dass die Chips uns jetzt nicht wirklich satt machen werden.

In Bezug auf meine Kreativität habe ich auch einen Haufen schlechter Angewohnheiten und ständig verschobener guter Vorsätze.

Zwar bin ich überzeugt davon, dass kreative Energie oder auch malerische Ideenschübe in Wellen kommen und gehen. Mal kannst Du vor toller Ideen und Tatendrang nicht an dich halten, mal sitzt Du mutlos und funkenlos da und kaust an Deinem Bleistift.

Jedoch es gibt eine Menge an Gewohnheiten und Verhaltensweisen, die helfen einfallsreich am Ball zu bleiben.

Hier sind fünf meiner besten Gewohnheiten, die meine Kreativität und Fantasie in die Schwünge bringen, und die ich trotzdem leider viel zu selten tue.

(mehr …)

8 Kommentare

Kompromisse zwischen Öko-Anspruch und Wirklichkeit – Tipps für ein bisschen mehr Nachhaltigkeit beim Malen

Papier, Pinsel, Farbe, diese Stifte, diese anderen Stifte, vielleicht noch etwas Glitzer…

Malen, Basteln, „anfassbare“ Dinge machen, ist ein Ressourcenintensives Unterfangen.

Der Materialverbrauch ist hoch und häufig hast Du wenig Einfluss auf die Inhaltsstoffe des Künstlerbedarfs.

Wer qualitativ hochwertiges Material mit Umwelt- oder Ökosiegel sucht, wird kaum fündig.

Außerhalb von Stiften für Kinder und Öko-Bastelsets aus Bienenwachs sieht es für den Künstler mit Öko-Anspruch mager aus.

Was also tun?
(mehr …)

6 Kommentare

Juni in Fotos – Schwanenblume Aquarell

An dieser Stelle im Monat teile ich ja meistens ein paar Fotos, meist von Blumen, die den Monat über entstanden sind. Häufig dazu noch ein oder zwei Aquarelle, die ich nach diesen Referenzfotos gefertigt habe.

Der Juni war dieses Jahr jedoch so voller schöner Blüten und Bilder und Blüten-Bilder-Aquarelle, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.

Deshalb hier eine Auswahl der Fotos aus dem Juni 2015.
(mehr …)

1 Kommentar

Freilichtmalerei für introvertierte Angsthäschen – Tipps, wie du dich raus traust!

Freilichtmalerei, oder auch Pleinaire, kann ganz schön Nerven kosten (gibt’s hier noch mehr Angshasen außer mir?) Hier sind meine Tipps, wie Du Dich trotzdem raus traust!

Die Sonne kommt immer häufiger zum Zuge, die Tage werden nicht nur länger sondern auch wärmer – kurzum der Sommer kommt!

Bei so schönem Wetter, am Schreibtisch zu verkommen macht keinen Spaß.

Ich will raus. Sonnenschutz einpacken und raus. In die Natur, ins Grüne, wo die Vögel singen und bald die Grillen zirpen. Wo es nach Gras riecht oder nach Moos auf feuchten Steinen.
Ich will Natur erleben- Intensität der Farben direkt vor Ort einfangen. Oder einfach vor mich her träumen und mir lustige Situationen für meine glubschäugigen kleinen Freunde ausdenken.
(mehr …)

0 Kommentare

Vegan malen – Diese Aquarellpapiere sind gelatinefrei

Nach dem Einblick in vegane Aquarellfarben letzten Monat, folgt hier der logische zweite Teil zu tierproduktfreien Papieren.

Gelatine auf Papier?

Als ich dies das erste Mal las war ich überrascht. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.

Die Gelatinebeschichtung betrifft vor allem Aquarellpapiere. Diese haben häufig einen leichten Glanz, einen Oberflächenüberzug, der dafür sorgt, dass die Farbpigmente nicht zu tief in das Papier eindringen. Die Beschichtung soll also gleichmäßiges Lasieren erleichtern.

(mehr …)

10 Kommentare

Was tun bei kreativer Ideenlosigkeit? – 2 Wege aus dem Inspirationstief

Wer besser Malen und Zeichnen möchte muss üben – Klar, wissen wir alle. Egal, ob du deinen eigenen Stil entwickeln möchtest oder dich technisch verbessern willst, immer wird dir eines geraten:

Regelmäßig malen und zeichnen. Dranbleiben. Viel produzieren. Üben Üben Üben.

Einfacher gesagt als getan.

Oft ist der gute Wille da, der Stift ist gespitzt, der Wassertopf gefüllt, aber es herrscht gähnende Leere im Kopf und auf dem Papier.

Die Idee, die Inspiration will sich einfach nicht einstellen. Verzweiflung steigt in dir hoch: „Was soll ich bloß malen oder zeichnen?“

(mehr …)

2 Kommentare
Ich bin nicht  cool. Du bist nicht cool. Ist das nicht cool?
Modul 1 Kreuzblütler: Silberblatt

Ich bin nicht cool. Du bist nicht cool. Ist das nicht cool?

Ich bin nicht cool, werde wohl niemals cool sein. Am Puls der Zeit? Hipp und lässig? Nicht ich. Diese Erkenntnis hatte ich unlängst als ich eine Postkarte betrachtete. Auf ihr war ein Kaninchen zu sehen. Mit einen Norweger-Pulli und Hipster-Hornbrille. Und so süß und eben auch „cool“ ich diese Karte…

4 Kommentare

Du sollst nicht sollen oder Authentizität wo bist du?

Dies ist Teil 2 einer neuen Reihe von Blogbeiträgen in 2015: Künstler auf der Couch. Es soll eine Serie werden rund um das Thema Kreativität und geistige Gesundheit. Kunst schaffen und nett zu sich sein. {Ich bin keinesfalls Expertin in Psychologie, das Folgende spiegelt lediglich meine Meinung und Erfahrung wieder.}…

0 Kommentare
Menü schließen
×
×

Warenkorb